OPERATION

Leader: Stefan Zanetti, Allthings Technologies AG Leader: Stefan Zanetti, Allthings Technologies AG
Leader: Stefan Zanetti, Allthings Technologies AG

Der heutige Immobilienbetrieb ist geprägt von unzähligen, voneinander unabhängiger Einzelanwendungen. Diese sollen in eine Infrastruktur mit nahtlos verbundenen, Cloudbasierten Anwendungen transformiert werden, die eine radikale Standardisierung und Automatisierung der Verwaltungs­prozesse ermöglicht. 

Die Arbeitsgruppe Operation hat in den vergangenen Monaten eine Gruppe von Software-Unternehmen aufgenommen, die sich seit Ende 2020 mit den technischen und kommerziellen Grundlagen für offene Schnittstelle (openAPIs) beschäftigt. Dazu gehören emonitor, Jarowa, Conreal und weitere. Sie stossen zu den Software-Unternehmen wie Garaio, smarter-place, placeB und Allthings, die sich bereits in dieser Arbeitsgruppe engagierten. Zudem sind auch weitere Immobilienunternehmen wie HIAG und Pensimo zu dieser Gruppe gestossen. In einer zweiten Phase hat sich die Arbeitsgruppe in zwei Subgruppen aufgeteilt: Die technikorientierte Subgruppe erarbeitet die Grundlagen für Interoperabilität zwischen operativen Systemen in der Immobilienwirtschaft auf Basis von API (Application Programming Interfaces). Die marktorientierte Subgruppe prüft, wie diese Ansätze am besten in der Industrie, insbesondere in Bestellprozessen, verankert werden. Es ist denkbar, dass weitere Untergruppen entstehen, die an bestehenden Projekten pragmatisch Modelle der besseren horizontalen und vertikalen Zusammenarbeit überprüfen – beispielsweise im BIM2FM-Bereich. Ein Demo-Projekt der Gruppe – die Konzeption einer nahtlos integrierten Operationsplattform über dreizehn verschiedene digitale und smarte Systeme auf dem Westfeld-Areal der Genossenschaft wohnen&mehr – wurde als eines der Digital-Top4-Projekte von POM+ und Bauen digital Schweiz / buildingSMART Switzerland in Deutschland und der Schweiz ausgezeichnet. In einer dritten Phase hat die Gruppe beschlossen, die Arbeit neu aufzuteilen, diesmal in verschiedene Streams. Der Technologie-Stream (Leitung: Alex Schmid) hat zum Ziel, bessere technische Transparenz betr. datengetriebener Interoperabilität von Softwaresystemen im Immobilienbereich zu schaffen. Der Customer Journey-Stream (Leitung: Markus Streckeisen) hat zum Ziel, die wesentlichen Potenziale aus Kundensicht zu identifizieren, die sich aus smarten, End2-End-geführten Prozessen ergeben. Dabei soll explizit aus Nutzer-/Kundensicht gedacht werden – darum auch der Gruppenname «Customer Journey». Der letzte Stream mit dem Namen MarktStream (Leitung:  Stefan Zanetti) stellt sich der Herausforderung, wie man die Themen offener interoperabler Systeme systematisch in der Immobilienindustrie und insbesondere bei Bestellern verankern kann. Zudem hat Zühlke AG in dieser  Arbeitsgruppe die Rolle des Facilitators übernommen.

Stefan Zanetti (Allthings Technologies AG)